Und alles auf Krankenschein

von Ray Cooney
deutsch von Horst Willems

Zum Inhalt:

Für Dr. Mortimore scheint bei seinem beruflichen Aufstieg zum Chefarzt alles bestens zu laufen. Heute ist sein großer Tag.

Doch es kommt alles anders: Denn aus heiterem Himmel taucht seine ehemalige Geliebte Jane, die urplötzlich vor 18 Jahren verschwand, wieder auf und offenbart ihm, dass er einen Sohn hat, der seinen Vater endlich kennenlernen will. Auf der Suche nach seinem Vater schafft dieser es, das gesamte Krankenhaus auf den Kopf zu stellen.

Dr. Mortimore versucht verzweifelt, das alles vor seiner Frau zu vertuschen, doch diese taucht stets zum unpassendsten Zeitpunkt auf. Es beginnt alles aus dem Ruder zu laufen, denn irgendwann weiß keiner mehr, was vor wem verborgen werden soll. Die ganze Lage wird immer absurder.

Premiere am Schlosspark Theater: 25. April 2015

Dauer: ca. 2 Stunden (inkl. Pause)


Zitate:

MIKE: „Sind Sie nervös?“
DAVID: „Ja!!!“
MIKE:  „Bei 200 Neurologen im Saal werden Sie keinen Mangel an Beruhigungsmitteln haben.“

 

DAVID: „Jane, ich bin ein glücklich verheirateter Mann.“
JANE: „Sie waren bereits vor achtzehn Jahren ein glücklich verheirateter Mann.“

 

JANE: „Haben Sie sich nie gewundert, dass ich das Krankenhaus so plötzlich verlassen habe? Ohne „Auf Wiedersehen“ zu sagen?“
DAVID: „Ich kann mich nur erinnern, dass es mir etwas überstürzt vorkam.“
JANE: „Ich erwartete etwas!“
DAVID: „Doch sicher keine Beförderung.“
JANE: „Nein, meine Niederkunft.“
DAVID: „Das klingt eher wie das Gegenteil.“

 

HUBERT: „Was haben wir für Parties gefeiert! Wir hatten kaum Zeit für unsere Patienten…“

 

DAVID: „Du, die Stütze unserer Theatergruppe, wirst doch diese kleine Rolle meistern!“
HUBERT: „Aber das hier ist die Realität! Das nimmt mir keiner ab.“


Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin