Hans Scheibner: "Wer nimmt Oma?" 2017

Weihnachten wieder --- scheibnerweise!
von und mit Hans Scheibner, Petra-Verena Milchert-Scheibner und Raffaela Scheibner

Zum Inhalt:

Neues von Oma und Verrücktes von Oma!

Oma kann es selbst nicht glauben: plötzlich sind alle so freundlich und liebevoll zu ihr. Alle wollen, dass Oma unbedingt Heiligabend mit ihnen zusammen feiert - die Familie ihres Sohnes und auch die Familie ihrer Tochter. Die streiten sich plötzlich um Oma. Wie kann das denn angehen? Im vorigen Jahr war ihnen ihre Mutter und Oma doch eigentlich nur eine Last. Es gibt dafür einen ziemlich bösen Grund. Aber der wird nicht verraten.

Auch in diesem Jahr ist die herzerfrischend verrückte Oma-Geschichte wieder umgeben und eingebettet in den ganz normalen Weihnachtsirrsinn. Der Weihnachtsmann bekommt es mit dem Chaos in einer Patchwork-Familie zu tun. Eine Mutter mit vier Kindern bewältigt den Einkaufsstress mit Hilfe einer speziellen Einkaufslogistik: (kein Problem, wenn man vier Kinder hat). Verlassene und enttäuschte Geliebte stürzen sich Heiligabend zu Hunderten von der Köhlbrandbrücke (so erzählt es jedenfalls Karl-Heinz, der Hamburger Taxifahrer). Scheibner erzählt auch wieder selbsterlebte Geschichten aus der Nachkriegszeit, zum Beispiel das  Ehe-Drama seiner Eltern mit einem renovierten Nähkastchen. Auf der Polizeiwache treffen wir den Weihnachtsmann-Bankräuber wieder. Der hatte die Sparkasse überfallen, musste aber plötzlich fliehen, weil ein Kind ihm sein Weihnachtsgedicht aufsagen will. Und sowieso: Auf der Polizeiwache sitzen noch weitere Weihnachtsmänner - die haben alle ganz schön was im Sack gehabt...

Das Rentnerehepaar Herrmann und Hermine ist auch wieder dabei. Sie sprechen über weltbewegende Fragen wie zum Beispiel den Weltrekord im Hochsprung, über Mixed Pickles, über krähende Kühe und über Pavarotti und das hohe C. Wir erleben auch das Phänomen der Gänse bratenden oder Karpfen kochenden Väter. Als Haus-Männer fühlen sie sich plötzlich für das Heilig-Abend-essen zuständig.

Ach ja! Und Josef und Maria kommen höchstpersönlich auf die Bühne. Wo sollen sie denn auch sonst hin? Seehofer will sie wieder abschieben.


Die Geschichte von der Oma, die vor ihrer Familie Weihnachten nach Mallorca flieht, kennt ja nun schon die ganze Welt. Darum gibt es diesmal eine ganz andere Oma-Geschichte.

Petra Milchert-Scheibner und Tochter Raffaela machen natürlich auch wieder mit bei diesem munteren weihnachtswahnsinnigen Programm. Mit neuen unverschämten Weihnachtsliedern zum Beispiel.

Also diesmal besonders schrecklich gemütlich - dieses Weihnachten!

Termine & Tickets


Dez 2017

10.12., So – 1800 14,00–29,00 € Online-Tickets

Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin